Blaulichtfilter Brille – Sinnvoller „Lichtoptimierer“?

Kaufberater 2019
  • Sitzt du arbeitsbedingt viel am Laptop oder allgemein an Bildschirmen?
  • Schaust du abends gerne Filme oder die neuesten Netflix-Serien?
  • Bist du als passionierter Gamer gerne mitten im Geschehen?
  • Ist dein Smartphone dein "bester Freund"?

Falls, eine oder mehrere Fragen auf dich zutreffen könnte eine bestimmte „Art“ Brille deine Lebensqualität verbessern. Wir präsentieren dir: die Blaulichtfilter Brille!

Welche Blaulichtfilter Brillen sind zu empfehlen?

Bei den folgenden Modellen haben wir auf eine ausreichende Filterung des blauen Lichtspektrums geachtet. Außerdem wurden Erfahrungsberichte und weitere Recherche einbezogen.

PRiSMA Blaulichtfilter-Brille – PRO

PRiSMA Blaulichtfilter-Brille FREiBURG Blueblocker-Brille - Anti-Blaulicht - bluelightprotect PRO - F709
  • PRO-Filtergläser haben einen Blaulichtschutz von ca. 99%
  • bernsteingetönte, entspiegelte Gläser
  • Farberkennung stark beeinträchtigt
  • In Deutschland entwickelt - in Zusammenarbeit mit Deutschlands führendem Lichtbiologen Dr. med. Alexander Wunsch
  • Mit Hartschalenetui und Mikrofasertuch

PRiSMA Blaulichtfilter-Clip-On

PRiSMA CLiP-ON - Blueblocker-Brille - Anti-Blaulicht - Computerbrille - Gamer Brille - bluelightprotect LiTE - CP704
  • LiTE-Filtergläser haben einen Blaulichtschutz von ca. 95%
  • bernsteingetönte, entspiegelte Gläser
  • Farberkennung beeinträchtigt
  • In Deutschland entwickelt - in Zusammenarbeit mit Deutschlands führendem Lichtbiologen Dr. med. Alexander Wunsch
  • Mit Soft-Etui und Mikrofasertuch

Blaues Licht – Gesund in Maßen

Wie du womöglich schon gehört hast, deckt das Licht ein Spektrum ab, das von ultravioletter, kurzwelliger Strahlung bis zum langwelligen Infrarotbereich reichen kann.

Nicht sichtbares Licht

Ultraviolettes Licht und der Infrarotbereich sind hierbei nicht für das menschliche Auge sichtbar und potentiell schädlich für unseren Körper. Ultraviolettes Licht und deren Auswirkungen sind allen ein Begriff. Deshalb sollen wir uns schließlich mindestens in den lichtintensiven Sommermonaten eincremen und Sonnenbrillen tragen.

Sichtbares Licht

Doch auch Teile des sichtbaren Bereichs müssen beachtet werden. Die blauen Frequenzen befinden sich im kurzwelligen, energetisch höheren Spektrum und sind einerseits wichtig für unseren Körper. Der blaue Anteil des Tageslichts ist zum Beispiel mitunter für die Einstellung unserer inneren Uhr verantwortlich. Wenn Tageslicht auf unsere Netzhaut trifft, bedeutet dies für unseren Körper „Es ist Tag – ich muss aufwachen und fit sein“. Deshalb können dir sogenannte Tageslichtlampen vor allem im Winter dabei helfen ausreichend Tageslicht zu tanken. Wie so oft kommt es jedoch darauf an wie viel blauem Licht wir uns in welcher Intensität aussetzen. Zu viel davon kann unser Auge anstrengen und sogar schädigen.

Künstliche Lichtquellen

Problematisch ist vor allem, dass nicht nur das Tageslicht den energetischen blauen Teil des Farbspektrums beinhaltet. Auch LED-Lampen und Monitore können diesen ausstrahlen. Vor allem der stark energetische Blaubereich, HEV (high energy visible), der bei einer Wellenlänge von ca. 380 – 500 nm (Nanometer) anzusiedeln ist, kann problematisch werden. Die Intensität von herkömmlichen LED-Lampen ist insgesamt geringer ausgeprägt als im Falle des Umgebungslichts in der freien Natur, jedoch sorgen sie für eine zusätzliche Blaulicht-Belastung. Im Fall der heutzutage überall präsenten Bildschirme „konsumieren“ wir das Licht auch noch anders. Wir fokussieren hier einen festen, nahen Fixpunkt, was somit unsere Pupillen verengt und den Effekt der energetischen Lichtfrequenzen verstärken kann. Blaulicht ist also unser täglicher Begleiter geworden und kann uns in Form eines Smartphones sogar bis ins Bett „verfolgen“.

Übermäßiger „Blaulichtgenuss“ kann zwei potentielle Probleme hervorrufen

  • Verstellen der inneren Uhr
    Wenn wir Abends viel blauem Licht ausgesetzt sind, gerät der Körper nicht in den „Schlafmodus“. Hierzu benötigen wir unter anderem das Schlafhormon Melatonin, welches durch (künstliche) Tageslichteinwirkung gehemmt wird.
  • Schädigung deiner Augen und Gesundheit
    Das hoch energetische Spektrum an blauen Licht kann die Netzhaut schädigen. Weitere Auswirkungen sind Übermüdung, angestrengte, gerötete Augen und auch Kopfschmerzen.

Was ist eine Blaulichtfilter Brille und was ist zu beachten?

Wenn du die Blaulicht-Quellen nicht meiden kannst oder nicht meiden willst, dann hilft eine Brille mit Blaulichtfilter. Wie die Bezeichnung schon verrät, filtern die Gläser die schädlichen Lichtfrequenzen heraus. Für Brillenträger gibt es die Möglichkeit einen Aufsatz zu wählen, den du an deine Brille „clippen“ kannst.

Innerhalb der Filterbrillen-Familie gibt es Unterschiede und zwar in Bezug auf den abgedeckten Frequenzbereich. Falls du einen Blaublocker möchtest, der dir abends beim müde werden helfen soll, dann musst du auf eine gefilterte Wellenlänge von 380nm bis 500 nm achten. Die in diesem Beitrag gelisteten Modelle der Firma PRiSMA besitzen diese Eigenschaft.
Wenn du lediglich eine Bildschirmbrille für deine Arbeit am PC, oder eine Gaming Brille suchst, kannst du auch auf andere Modelle zurückgreifen. Diese sollten dann bis 450nm abdecken. Somit belastet dich das Licht weniger und beeinflusst aber dennoch deinen Schlafwach-Rhythmus.

Alternative Arten der „Blaulichtbekämpfung“

Lichtquellen meiden

Eine Alternative zu einer Spezialbrille ist es die Lichtquellen zu vermeiden. Also Abends das Handy weglegen, Kerzen an und zum nächsten Buch oder deiner Lieblingsschallplatte greifen. Ein zusätzlicher Vorteil der digitalen Kur ist, dass du somit leichter abschalten kannst.

Lichtquellen „optimieren“

Wenn das etwas zu „romantisch“ oder unrealistisch klingt, kannst du auch das Licht anpassen.

Raumlicht anpassen

Dein Raumlicht kannst du zum Beispiel über das Nutzen von Smartlights optimieren, da du hier bei den passenden Modellen nicht nur die Lichtintensität, sondern auch die Lichtfarbe auswählen kannst. Das warme Weißlicht geht in den gelblich, rötlichen Bereich über. Es ist somit angenehmer für die Augen und unterstützt den Körper beim abendlichen „Herunterfahren“. Ein weiterer Tipp sind Salzlampen, auch Salzkristalllampe genannt. Diese erzeugen ein angenehmeres Licht und sehen dazu auch noch stylisch aus. Natürlich gibt es auch herkömmliche LEDs, die warmweißes Licht ausstrahlen. Falls du nicht in neue Lampen investieren möchtest, ist es schon förderlich die Lampen abends zu dimmen, um die Intensität zu reduzieren.

Philips Hue White und Color Ambiance E27 LED Lampe Starter Set, zwei Lampen 4. Generation, dimmbar, steuerbar via App, kompatibel mit Amazon Alexa (Echo, Echo Dot)

Bildschirme optimieren

Im Fall der Bildschirme gibt es bei den neueren Betriebssystemen die Möglichkeit integrierte Filter einzustellen, die den blauen Lichtanteil reduzieren. Bei Apple iOS heißt die Funktion zum Beispiel Night Shift und bei Windows 10 Nachtmodus. Wir nutzen diese Funktion außerdem nicht nur abends und nachts, sondern während langen PC-Sitzungen am Tag. Hier achten wir jedoch auch darauf trotzdem ausreichend Sonnenlicht zu tanken, damit wir nicht in ein Energietief fallen. Falls dein PC nicht diese Funktionen anbietet, kannst du dir zum Beispiel f.lux herunterladen. Für ältere Handys gibt es ebenso diverse Apps, wie zum Beispiel Twilight für Android. Hier suchst du am besten im App Store nach „Blaulichtfilter“.

Hinweis

Diese Seite liefert ausschließlich allgemeine Informationen und ist kein Ersatz für einen Arztbesuch. In schwerwiegenden oder belastenden Fällen raten wir dir auf jeden Fall dazu ärztlichen Rat einzuholen, da dir dieser individuell und gegebenenfalls auch medizinisch weiterhelfen kann.

Letzte Aktualisierung der Affiliate-Links am 13.11.2019 um 07:40 Uhr (Bilder- und Produktdaten-Quelle: Amazon Product Advertising API)

Diese Webseite verwendet Cookies, um dir die beste Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mehr erfahren